Schlagwörter

, , , , ,

Bei den Münchner Freischreibern (Verband der freien Journalist/inn/en) haben die Macher des neuen Philosophie-Magazins „Hohe Luft“ heute ihr Magazin vorgestellt. „Wir haben uns ein Konzept überlegt und einfach losgelegt“, erzählt Mit-Gründer Thomas Vašek, „ganz ohne Marktforschung“. Und siehe da, es hat geklappt. 20.000 Exemplare der ersten Ausgabe habe der Verlag Inspiring Network verkauft. „Das Medienecho war riesig.“ Fazit von Thomas Vašek: „Das geht sich aus.“ (frei übersetzt aus dem Wienerischen: Es lohnt sich). In Zeiten sterbender Printmedien ein erstaunliches Signal: Mut zahlt sich aus. Verlegerin und Mit Chefredakteur im Interview auf meedia.de

Advertisements